Migration und Modernisierung

    Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muß auf Wechsel gefasst sein.

    Johann Wolfgang v. Goethe

    – doch nicht nur lebende Organismen, auch technische Systeme sind der dem Leben innewohnenden Alterung unterworfen. Ihr Stoffwechsel wird angetrieben von technischen Neuerungen, Modifikation der Rahmenparameter (Lizenzen, Support Policies, …), Zunahme des funktionalen feature sets (Wachstum), kulturell, betrieblichen Veränderungen, …

    Wie adressieren wir nun die beständige Erosion „im System“?

    „Frischzellenkur“

    Dass Anwendungen die aktuellen Geschäftsanforderungen nicht (mehr) unterstützen, ist laut Erhebungen der Haupttreiber für Modernisierungen neben dem Einsatz von „alter/veralteter“ Technologie und fehlenden Skills zur Pflege und zum Betrieb der Anwendungen. 

    Es ist naheliegend, dass immer, wenn Bestandssysteme zu viel Talent, Geld und Aufmerksamkeit binden und der Organisation nicht erlauben, sie umgehend und mit maximaler Flexibilität in ihre Digitalisierungs- und Modernisierungsvorhaben einzubinden, diese Systeme und Applikationen selbst zu einer großen und zusätzlichen Belastung werden. 

    Die Herausforderungen der Unternehmen und Behörden in Bezug auf IT-Modernisierung sind dabei vielfältig. Zusätzliche Anforderungen an die IT und die gesamte Organisation auch im Zuge der Digitalisierung finden wir in Kombination mit Kostendruck, einem überhitzten Arbeitsmarkt für IT-Talente und dem Zwang, das organisatorische Lernen mit einer Vielzahl an konkreten Aufgaben zeitlich unter einen Hut zu bekommen. Vor diesem Hintergrund haben Untersuchungen aufgedeckt, dass 88% der befragten Unternehmen bei der IT-Modernisierung die Hilfe von externen Fachleuten nutzen. 

    Unsere Expertise 

    ARS kennt sowohl die Welt der verschiedenen Ausprägungen von Bestandssysteme, den Stand des modernen Software Engineerings und eben auch die Zielwelten, wie z.B. die Cloud-native-Welt. Zudem verstehen wir die Legacy-Systeme und -Technologien unserer Kunden, egal ob IBM Mainframe, IBM POWER i-Welt, Middleware aus den 90ern oder in die Jahre gekommenes Java. 

    Unsere Aufgabe ist zwar auch, kritisch zu hinterfragen, nicht aber mangels Wissen oder Erfahrung mit simplifizierten Botschaften aufzutreten. Die meisten anderen Dienstleister und Berater kennen – wenn überhaupt - nur eine der Welten gut. 

    Gemeinsam zum Ziel 

    Ein Modernisierungsvorhaben kommt nur dann sicher ins Ziel, wenn es iterativ und in beherrschbaren Schritten umgesetzt und dabei Risiken sowie Erfolg laufend gemessen werden - von Anfang bis Ende. Wir bleiben bis Sie sagen: „Wir sind am Ziel!“ Dies belegen unsere zahlreichen, zufriedenen Kunden. 

    Auf diesem Weg der technischen, architektonischen und kulturellen Modernisierung Ihrer Systemlandschaft und Ihrer eigenen Entwicklung führen wir Analysen, Assessments, Beratung und Coachings durch und entsenden gemischte Teams, die auf die optimale Lösung Ihrer Situation zugeschnitten sind.

    „Migrierst Du noch oder läufst Du schon?“ 

    Oftmals und wiederkehrend entsteht die Notwendigkeit der Modernisierung von Anwendungen im Sinne des Austausches der Plattform oder der Laufzeitumgebung. Derartige Migrationen stellen das tägliche Brot von ARS dar und bilden somit einen Standardlösungsbaustein basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung. Außerordentlich zufriedene Kunden nach kürzlichen, beispielhaften Migrationen von z.B. IBM WebSphere Compute Grid auf den JEE Standard Java Batch (JSR-352) bzw. IBM WebSphere Application Server 8 auf IBM WebSphere Liberty, … sprechen eine deutliche Sprache.

    Sprechen Sie uns an.
    Wir freuen uns darauf, auch Sie von unseren Kompetenzen überzeugen zu dürfen!