Kurse und Workshops

    Vom Programmieranfänger bis zum Softwarearchitekten oder Cloud/API-Experten – wir bieten praxisorientierte Schulungen zu aktuellen Themen und Technologien. Unsere erfahrenen Trainer:innen garantieren erstklassiges Fachwissen aus erster Hand.

    Abhängig von den Voraussetzungen, dem Gesamtkontext, der Motivation und den Lernzielen erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine Agenda mit passenden Themenschwerpunkten und gießen diese unter Berücksichtigung der organisatorischen Vorgaben in eine durchführbare Form. Für uns ist es dabei selbstverständlich, auf Ihre hausinternen Vorgaben und Gegebenheiten einzugehen und eine Schulung praxisnah stattfinden zu lassen. Dies ermöglicht den Lernenden einen möglichst nahtlosen Übergang in den Alltag.

    Ob Vorort-Präsenz des Trainers oder Online – alles ist möglich. Eine Blockdurchführung ist ebenso umsetzbar wie eine Mischvariante, bei der die Lernenden über einen längeren Zeitraum betreut werden können (Blended Learning). Wir schulen Angestellte, aber auch Auszubildende.

    Es gibt im Schulungskontext keinen Standard. Jeder Lernende, jede Lerngruppe ist individuell. Jeder Kursverlauf ist anders. Der Trainer hat die Verantwortung, in der jeweiligen Situation das Bestmögliche für die Lernenden zu bewirken.

    Wir setzen auf bewährte Konzepte

    Unsere Trainer arbeiten nach den Prinzipien der agilen Didaktik. Erfahrungsgemäß bringt jeder einzelne Lernende seine persönlichen Voraussetzungen und Erwartungen in eine Schulung mit. Unter Abwägung aller in- und extrinsischen Interessen passt der Trainer den Verlauf einer Schulung entsprechend an. Regelmäßiges Feedback ist dabei ein essentieller Bestandteil. Vor allem bei größeren Transformationen ist der Lernerfolg abhängig von der Akzeptanz der Lernenden – in diesem Fall eliminieren wir Unsicherheiten und vermitteln vor allem Motivation und Begeisterung für die neuen Themen.

    Unsere Trainer sind nicht nur Experten in ihrem Gebiet, sondern auch Didakten, Moderatoren, Lernbegleiter – und Menschen.

    Beispiele für einen Durchführungsmodus

    Im Folgenden nennen wir exemplarische Beispiele für eine von Standard-Schulungen abweichende Durchführung. Diese werden von uns bereits erfolgreich umgesetzt. Selbstverständlich führen wir aber auch bewährte Formate durch. Abhängig ist dies stets vom Gesamtkontext und wird für jeden Einzelfall entschieden.

    Beispiel 1: Auszubildende, 5-Wochen-Block mit 32h-Woche

    Umgesetzt wird ein Kompletteinstieg in objektorientierte Programmierung, Java-Sprachgrundlagen, CI/CD, Agile Entwicklung. Blockunterricht ist Vorgabe (ausgerichtet an den Berufsschulblöcken). Herausforderung ist die Lernkurve und die Menge an neuen Themen. Daher setzen wir auf regelmäßige Wiederholung und stetig steigende praxis-orientierte Projektarbeit. Da ein Großteil der Durchführung online stattfindet (örtliche Streuung der Lernenden), gibt es auch kurze, gestreute Vor-Ort-Termine für das persönliche Kennenlernen, welches nach unserem Ermessen einen nicht zu vernachlässigenden Faktor für den Lernerfolg darstellt.


    Beispiel 2: Seminar mit starker praktischer Ausrichtung

    Ziel ist eine Umschulung, bei der nicht nur die Technologien, sondern auch ein Mindset (agil, CI/CD, DevOps) vermittelt werden soll. Die Maßnahme erfolgt deshalb bewusst über einen längeren Zeitraum und wird zum größten Teil in Form eines agilen Entwicklungsprojektes im eigenverantwortlichen Team (mehrere Teams gleichzeitig) durchgeführt. In diesem Kontext erfolgt dann auch die Wissensvermittlung. Einmal wöchentlich treffen sich die Teams in einem Plenum zu einem Ausgleich. In diesem Rahmen werden auch Vorträge von weiteren Ansprechpartnern in der Firma durchgeführt – Networking ist ein weiterer Aspekt in dieser Schulung.